Verweise

Bisher haben wir uns mit der Struktur und Gestaltung einfacher Texte auseinandergesetzt. In dieser Kurseinheit wollen wir uns das erstemal mit dem H in HTML beschäftigen. In HTML können einzelne Dokumente mit Querverweisen (auf Englisch hyperlink) verbunden werden. Für einen Verweis wird ein Textbereich (häufig ein oder wenige Wörter) mit dem Anker-Tag <a> markiert. Das Ziel des Verweises wird dann mit dem Attribut href angegeben. Ein Verweis auf die Webseite des UpToDate Computer Club e.V. sieht so aus:

<p>Die
<a href="http://uccnet.de">Webseite</a>
des UpToDate Computer Club e.V.</p>

Das sieht so aus:


Die Webseite des UpToDate Computer Club e.V.


Die verwendete Referenz setzt sich aus drei Teilen zusammen:

Protokoll
Das verwendete Übertragungsprotkoll (meist http oder https, aber auch ftp oder file)
Host
Der Rechner, der angesprochen werden soll (bei Protokollen, bei denen das keinen Sinn macht, wie z.B. file, bleibt dieser Teil einfach leer)
Pfad
Der Pfadname der Datei, die angezeigt werden soll

Wenn der Pfadname weggelassen wird (wie bei http://uccnet.de), wird die auf Serverseite konfigurierte Startseite übermittelt.

Wenn Protokoll und Host weggelassen werden, werden sie von der aktuell angezeigten Seite übernommen.

Für den Fall, dass nur der Pfadname verwendet wird, kann dieser absolut (also mit führendem Schrägstrich '/') oder auch relativ zum Verzeichnis des gerade angezeigten Dokuments angegeben werden. Ein Beispiel: Falls gerade das Dokument mit der URL file:///var/tmp/versuch/machtkluch.html angezeigt wird, verweist ein Verweis auf ../egal.html auf das Dokument mit der URL file:///var/tmp/egal.html

Aufgabe: Hin- und Rückverweis

Erstelle zwei HTML-Dateien a.html und b.html die gegenseitig aufeinander verweisen. Außerdem sollen sie jeweils auf eine andere Seite im Internet verweisen.


Creative Commons License
Dieser Inhalt ist unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert.